Mit Baumpflanzaktionen und nachhaltiger Landbewirtschaftung sichert SALEM Lebensräume. Ein Großteil der von SALEM benötigten Energie stammt aus erneuerbaren Quellen.

Frieden bedeutet für uns auch, im Einklang mit unserer Natur und Umwelt zu leben. Deshalb engagieren wir uns neben unserer sozialen Arbeit auch im Tier-, Umwelt-, und Naturschutz. SALEM möchte dazu beitragen, die Erde auch für unsere Nachfahren lebenswert zu erhalten.

Zu vielen SALEM-Einrichtungen weltweit gehört eine ökologische Landwirtschaft oder Gärtnerei. Durch Aufforstung und nachhaltige Landbewirtschaftung erhält SALEM den Lebensraum für Menschen, Tiere und Pflanzen. Gleichzeitig möchte SALEM andere anregen, das Gleiche zu tun.

Besondere Rücksicht gilt auch den Tieren. In vielen SALEM-Siedlungen gibt es Pferde und andere Tiere. Im Umgang mit ihnen lernen Kinder und Jugendliche Verantwortung, Mitgefühl und Liebe zu anderen Lebewesen.

Einen Großteil der in SALEM-Einrichtungen benötigten Energie erzeugt SALEM selbst aus erneuerbaren Energiequellen.

Seit vielen Jahren organisiert SALEM erfolgreiche Baumpflanzaktionen in Kooperation mit Schulen, Kindergärten und Forstämtern. Der Schwerpunkt liegt hier – neben dem Aspekt der Umweltbildung – auf dem Erhalt seltener einheimischer Baumarten sowie in der Förderung einer naturnahen Waldwirtschaft.



Nach oben