Louise Richards

Die gebürtige US-Amerikanerin Louise Richards (geb. Sutermeister) lebte von 1971 bis 1976 in Deutschland und arbeitete ab 1974 zwei Jahre lang als Gärtnerin bei SALEM in Stadtsteinach. Sie fühlte sich sehr wohl und hatte das Gefühl, hier ihre Berufung gefunden zu haben. Sie schätzte die Arbeit im biologischen Anbau und genoss auch die Zeit mit den Kindern im Kinderdorf sowie die Nähe zum christlichen Glauben.

Doch dann bat Gottfried Müller sie, ein ähnliches SALEM-Projekt in den Vereinigten Staaten zu gründen und zu leiten. Nach anfänglichen Zweifeln entschied sie sich schließlich, seinem Wunsch und Gottes Willen nachzukommen und so baute sie nach ihrer Rückkehr in die USA den SALEM Children`s Trust in Maryland auf und war von 1978 an lange Zeit Leiterin dieses Kinderdorfes, wo auch heute noch sehr viele Kinder erfolgreich betreut und auf das Leben vorbereitet werden. Ihre wahre Bestimmung lag also darin, ein Heim für verletzte und obdachlose Kinder zu schaffen und diesen Kindern Frieden zu geben.

Louise Richards ist auch heute noch ein immer gerne gesehener Gast in Stadtsteinach und ist besonders engagiert, die Geschichte von SALEM festzuhalten. So führt sie z.B. Interviews mit SALEM-Mitarbeitern und Bewohnern und schreibt Geschichten aus den Anfängen nieder.

In ihrem Buch “A Heart for Children. Renewing Life with Love“ beschreibt sie zunächst, wie sie zu SALEM nach Stadtsteinach kam und wie dies ihr Leben verändert hat. Danach erfährt der Leser, wie sie SALEM in Maryland aufbaute und Geschichten aus dem Leben der dort aufgenommenen Kinder (weitere Infos über das Buch) .

nach oben ▲