Nachrichten

Ein Abschied zum Besten der Kinder

22.03.2017

Die Mitarbeiter des Kinderheims sind gerade dabei, vier Kinder auf ihre Wiedereingliederung vorzubereiten. Diese Wiedereingliederung ist eine Maßnahme von SALEM und der Regierung, um sicherzustellen, dass Kinder nach Ablauf der gesetzlich vorgeschriebenen Frist wieder in ihre Familien integriert werden können. In Uganda spielt die Zugehörigkeit zu einer Familie eine noch viel größere Rolle als bei uns. Ohne Familienbande gilt man nicht viel und hat es schwer im Leben.

Zur Vorbereitung besuchten die Kinder bereits in den letzten zwei Jahren ihre jeweiligen Familien (damit können auch entferntere Verwandte gemeint sein; oft sind ja die Eltern gestorben oder unfähig die Kinder wieder aufzunehmen). Ein Sozialarbeiter begleitete die Kinder dabei und entscheidet, ob diese Rückführung stattfinden kann und gut für die Kinder ist.

Es wird dann zusammen mit der Familie ein Wiedereingliederungsplan ausgearbeitet, in dem u. a. nahegelegene Schulen festgelegt wurden, in die das Kind gehen kann, ein medizinischer Plan, wo sie leicht Einrichtungen für Diagnose und Behandlung von Krankheiten finden können oder wie Einnahmen für die Familien generiert werden können.

Natürlich kümmert sich SALEM auch noch nach der Wiedereingliederung um die Kinder und unterstützt die Familien. Dies ist überhaupt ein wichtiger Grundsatz der SALEM-Arbeit überall auf der Welt. Kein Kind, das bei uns lebt, wird im Stich gelassen. Auch wenn es als Erwachsener Hilfe braucht, ist es immer willkommen.

Wir sind voller Hoffnung, dass es den vier Kindern bei ihren Familien gut gehen wird und sie ihren weiteren Weg meistern werden - gestärkt durch ihren SALEM-Aufenthalt und auch weiter mit unserer Unterstützung.

nach oben ▲